Deutsche Leukämie und Forschungshilfe-                                 Aktion für krebskranke Kinder e.V. 
Ortsverein Heidelberg

Warum brauchen die Geschwister - Betreuung?

Viele Kinder kommen täglich ins Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin zur stationären oder ambulanten Behandlung. Dabei ist die ständige Anwesenheit eines Elternteils erforderlich. Auch aus ärztlicher und pflegerischer Sicht wird davon ausgegangen, dass die belastenden Untersuchungen und Behandlungen ohne die praktische und seelische Unterstützung der Eltern kaum durchführbar sind. 

Eltern sollen und wollen also ihr krankes Kind durch diese schwierige Zeit begleiten.Den gesunden Geschwistern fehlen die Eltern und sie fühlen sich oftmals alleingelassen mit ihren Fragen und Ängsten. So ist nicht nur die Schwere der Erkrankung zu verkraften - die Familie wird zusätzlich durch die Sorgen um die gesunden Geschwister belastet. In der Geschwisterbetreuung  „Kinderplanet“  wollen wir die Familien unterstützen:













Im Kinderplanet werden Geschwister vom Neugeborenen bis zum Jugendlichen aus allen Abteilungen der Kinderklinik betreut. Sorgfältig ausgewähltes Personal (Erzieherin, Kinderkrankenschwester und Dipl. Sozialpädagogin und Ehrenamtliche) gehen mit viel Empathie, Einfallsreichtum und Herzenswärme auf jedes Kind ein. Der Kinderplanet ist werktags von 9 bis 18 Uhr - auch während der Ferienzeiten - geöffnet. Für den Erhalt des Kinderplanet werden im Jahr ca. 150000 € Spendengelder benötigt. Weitere Informationen über: http://www.klinikum.uni-heidelberg.de/kinderplanet sowie https://www.klinikum.uni-heidelberg.de/pressemitteilungen.136514.0.html?ifab_modus=detail&ifab_id=5137


21 Jahre  GESCHWISTERBETREUUNG „KINDERPLANET“ Januar 2016

Nach jahrelangem Spendengeldersammeln und Raumsuche konnte am 15. Januar 1995 die Geschwisterbetreuung KINDERPLANET an der Heidelberger Universitäts Kinder- und Jugendklinik ins Leben gerufen werden. Nach gemeinsamer Initiative aller Elternvereine an der Kinderklinik und in enger Zusammenarbeit mit dem Universitätsklinikum übernahm der Elternverein „Aktion für krebskranke Kinder e.V. Heidelberg“ die Trägerschaft und damit die finanzielle Verantwortung dieser Einrichtung.

Rund 150.000 Euro Spendengelder werden für ein Jahr benötigt um den laufenden Betrieb aufrecht erhalten zu können. Das Universitätsklinikum stellt die Räume kostenlos zur Verfügung, ebenso Wasser, Strom, Telefon und eine Reinigungskraft.

Insgesamt vier hauptamtliche Teilzeitkräfte (zwei Erzieherinnen, eine Kinderkrankenschwester und eine Diplom Sozialpädagogin) und 10-12 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen betreuen werktags zwischen  9.00 und 18.00 Uhr Kinder im Alter von 0-14 Jahren und älter. Während dieser Zeit können die Eltern sich um die erkrankten Kinder auf Station oder in der Ambulanz kümmern. Besonders bei langwierigen und lebensbedrohlichen Erkrankungen ist die ganztägige Anwesenheit eines Elternteils beim kranken Kind unumgänglich. Die notwendige Zuwendung für das kranke Kind entzieht oftmals den gesunden Geschwistern die auch für sie so wichtige Aufmerksamkeit. Nicht selten reagieren die gesunden Kinder nach relativ kurzer Zeit mit Verhaltensauffälligkeiten. Die Geschwisterbetreuung KINDERPLANET wurde geschaffen, um dem entgegenzuwirken und Eltern und Kinder in dieser Krisenzeit zur Seite zu stehen.

Die unterschiedliche Verweildauer der Kinder und die immer wieder wechselnde Gruppensituation erfordern von dem sorgfältig ausgewählten Personal – seit 20 Jahren größtenteils konstant hauptamtlich besetzt - ein hohes Maß an Flexibilität. Mit viel Empathie, Einfallsreichtum und Herzenswärme gehen die Betreuerinnen auf jedes Kind ein.

Im ständigen Austausch miteinander, mit regelmäßigen Teamsitzungen, internen und externen Fortbildungen, Mitarbeitergesprächen und Supervisionen kann das Team auf Beständigkeit und Weiterentwicklung blicken, genährt von dem Dank der Eltern, dem guten Kontakt zu den Kindern und der fruchtbaren Zusammenarbeit innerhalb des Hauses und des Klinikums.

Bisher fanden im KINDERPLANET insgesamt ca. 41.000 Betreuungen von rund 9500 Familien statt. Im letzten Jahr wurden am Tag im Durchschnitt 9 Kinder betreut, davon waren  40%  0 - 3 Jahre alt,  rund 35%  4 – 6 Jahre, 20% 7-10 Jahre und 5% 11 Jahre und älter. Auf die unterschiedlichen Krankheitsgebiete bezogen, verteilte sich die Inanspruchnahme 2015 folgendermaßen:

rund 10% jeweils Familien mit einem neurologisch erkrankten Kind und mit einem Frühchen, 15% mit einem nierenkranken Kind, jeweils ca. 20% Familien mit einem herzkranken Kind und mit Stoffwechselerkrankungen, Infektionen o.a. und 25% mit einem hämatologisch- oder onkologisch kranken Kind. Für den Erhalt des KINDERPLANET  sind wir weiterhin auf Spendengelder angewiesen. Wir freuen uns von daher  sehr über jede Ihrer Unterstützungen.



Eltern wollen und sollen ihr krankes Kind begleiten. Deshalb finanziert der Elternverein den KINDERPLANETEN.

 Hier werden Geschwister im Alter von 0-15 Jahren aus allen Abteilungen der Kinderklinik betreut. So haben die Eltern die Gewissheit, dass ihre gesunden Kinder umsorgt sind und können sich den Bedürfnissen des kranken Kindes widmen. Der Kinderplanet befindet sich im Erdgeschoss des Zentrums für Kinder und Jugendmedizin und ist an Werktagen von 9.00 Uhr - 18.00 Uhr geöffnet. 

Die Betreuung ist kostenlos und bedarf keiner vorherigen Anmeldung.

Tel.: 06221-56-38404 ( außer an Wochenenden und Feiertagen) E-Mail: kinderplanet@med.uni-heidelberg.de

Margit Bösen Schieck
Dipl. Sozialpädagogin 
Tel. 06221-5638404

Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin
Geschwisterbetreuung Kinderplanet
Im Neuenheimer Feld 430
69120 Heidelberg

email: kinderplanet@med.uni-heidelberg.de
www.klinikum.uni-heidelberg.de/kinderplanet